NIGHT of the JUMPs München 2017 – Fahrerfeld

Track NOTJ München Olympiahalle

featured partner

LifeProof at NIGHT of the JUMPs
Logo Rockwell
Logo MAXXIS

Die weltbesten Freestyle Motocross Sportler kommen wieder in die Landeshauptstadt

Am 22. April 2017 stürmt die NIGHT of the JUMPs zum siebten Mal die bayerische Landeshauptstadt. Die extremste Freestyle Motocross Serie lässt ihre Extremsportler beim fünften Contest der Saison durch die Olympiahalle fliegen. Mit dabei sind die erfolgreichsten Fahrer der Welt inklusive dem deutschen FMX Superstar Luc Ackermann.

LIVESTREAM VOM EVENT WIRD ES HIER ZUSEHEN GEBEN:
http://nightofthejumps.com/live/

Jedes Jahr strömen über 10.000 FMX Fans in die Münchener Olympiahalle um die Extremsportler auf ihren 2- bzw. 4-Takt Motocross-Maschinen wieder durch die Olympiahalle fliegen zu sehen und ihre härtesten Tricks zu erleben.

Seit dem letzten Jahr gibt es in München einen unfassbar großen FMX Track mit zwei Landehügeln und sieben Absprungrampen. Dadurch haben die Sportler noch mehr Optionen, um ihre unfassbaren Tricks zu performen. Erstmals werden drei Quarterpipes in die Olympiahalle gestellt, damit die Sportler sowohl die Egg Roll als auch den Flair in beide Richtungen springen können.

Elf der weltbesten FMX Athleten kämpfen um wichtige Punkte der NIGHT of the JUMPs Tour Championship. Das ist der wohl am härtesten umkämpften Titel. Hier zählen sowohl alle Ergebnisse der FMX-WM als auch die Resultate der internationalen Veranstaltungen.

Maikel Melero

Mit dabei ist der spanische Titelverteidiger Maikel Melero, der die WM-Gesamtwertung bereits wieder anführt. Auf Verfolgungsjagd befindet sich der ehemalige Weltmeister Libor Podmol (CZE, 2010) auf Platz 2. Auch der WM-Dritte Pat Bowden kommt extra aus Down Under eingeflogen, um den Zuschauern Tricks wie den Doublegrab Flip oder seinen massiven Hartflip zu zeigen.

Luc Ackermann

Für Deutschland halten zwei Fahrer die Fahne hoch. Nachdem Luc Ackermann vor kurzem bei der NIGHT of the JUMPs in Krakau ein erfolgreiches Comeback feierte (Platz 3), will er auch in München auf das Podest. Der Berliner Kai Haase, der schon beim ADAC Supercross in München die Fans begeisterte, will auch bei der NIGHT of the JUMPs für Furore sorgen.

Mit dem Franzosen Remi Bizouard und befindet sich ein weiterer Weltmeister im Starterfeld. Der tschechische Flipcombo-König Petr Pilat (CZE) will nach seinem Ausfall in Krakau wieder angreifen. Eine Premiere auf dem München-Track feiert Ryan Brown, der zweite Australier im Fahrerfeld. Der Vize-Weltmeister von 2010, Brice Izzo (FRA) hat für München den Flair angekündigt. Und Leonardo Fini (ITA) will auch wieder die California Roll springen. Das lässt einige an spektakulären Tricks erwarten.

Ryan Brown

Auch das Sideprogramm strotzt nur so von Superlativen. Im LifeProof Race & Style Contest „racen“ und fliegen gleichzeitig zwei Fahrer durch die Halle. Damit kommt ein wenig Supercross Feeling zurück in die Olympiahalle. Im Maxxis Highest Air mit Rekordhalter Massimo Bianconcini wird weiter am Weltrekord getüftelt.

Seit sieben Jahren ist die extremste Freestyle Motocross Sportserie der Welt Nährstoff für Adrenalinjunkies und Motorsport-Fans in der bayerischen Landeshauptstadt. Ein Tag voller Extremsport mit den besten Freestyle Motocross Sportlern der Welt.

NIGHT of the JUMPs

22. April 2017

Olympiahalle

München / Deutschland

Fahrerfeld:

Maikel Melero (ESP)

David Rinaldo (FRA) tbc.

Libor Podmol (CZE)

Petr Pilat (CZE)

Luc Ackermann (GER)

Leonardo Fini (ITA)

Brice Izzo (FRA)

Pat Bowden (AUS)

Remi Bizouard (FRA)

Ryan Brown (AUS)

Kai Haase (GER)

+ Massimo Bianconcini (ITA) für die Sidecontests

Videolink NIGHT of the JUMPs Highlights München 2016: